Herbstbiathlon 2016

… oder …. jetzt erst Recht !

Ja, so ist das Gefühl im Moment. Nachdem 2015 für den Herbstbiathlon das Aus kam wegen den Auflagen kommt der Herbstbiathlon 2016 mit neuer Lokation und gänzlich neuen Strecken daher.

Noch etwas Vorgeschichte: Auf einer Dienstreise erhielt ich den Anruf des Bezirksbürgermeister von Sondelfingen, dass wir doch einen Termin vor Ort ausmachen sollten mit dem Amt für Öffentliche Ordnung (das ist die zuständige Behörde für die Zulassung der Veranstaltung). Ich war etwas perplex aber wir konnten gleich Tag und Uhrzeit vereinbaren. Gesagt getan.

Das Treffen fand dann relativ zeitnah statt – während wir auf den Bürgermeister warteten konnte ich mich noch dem zuständigen Beamten austauschen. Die alte Wirkungsstätte musste er einfach so hoch absichern, das leuchtet ein, wenn man dann die gesetzlichen Rahmenbedingungen und natürlich auch die aktuelle gesellschaftliche Situation einbezieht. Heute wird ja wegen jedem Mückenschiss geklagt – da kann sich keiner genug absichern.

Besonders erwähnenswert ist, dass wir gemeinsam dann die Gegend abgefahren sind um geeignete Strecken zu finden. Was wir auch haben. Ich möchte hier explizit noch einmal zum Ausdruck bringen, dass ich es ganz toll gefunden habe hier offene und engagierte Ansprechpartner bei der Stadt Reutlingen und auch dem Bezirksamt Sondelfingen gefunden zu haben.

Selbstverständlich werden die Auflagen genauso hoch an Sicherheit sein wie zu vor auch – aber die Lage der Strecken vereinfacht die Absicherung gewaltig. Ich hoffe nur, dass auch die Anlieger uns nicht böse sind – einige Gütlesbesitzer werden an diesem Tag nicht auf ihr Grundstück kommen (zumindest solange der Wettkampf läuft).

Ich freue mich schon sehr auf die neue Strecke und die neue Saison.

Wir werden wieder Teil des „Süddeutschland Cup – Laser-Biathlon“ sein. Der Zusammenschluss einiger Biathlon Veranstaltungen im wilden Süden J

Zusammenschluss im Sinne einer gemeinsamen Wertung für die Disziplin Cross Skating aus den einzelnen Biathlon Veranstaltungen.

Der Herbstbiathlon ist ja ein sog. „moderner Biathlon“ mit verschiedenen Disziplinen: (Nordic) Walking, Laufen, Mountainbike und Cross Skating. Wer kann und will darf sich gerne auch für mehrere Disziplinen anmelden ohne Aufpreis.

Besonderer Wert wird auf Mannschaftsmeldungen gelegt. Sei es der Treff, die Firma oder einfach eine ad hoc zusammengestellte Gruppe von min. 3 bis max. 5 Personen – allerdings pro Disziplin. Gezahlt wird nur für 3 Personen die 2 weiteren nehmen ohne Mehrkosten teil.

Der Termin für den Herbstbiathlon ist auf Sonntag den 16.10.2016 festgelegt. Übrigens findet am Samstag Mittag das Bergrennen statt. Wir hoffen so das Wochenende etwas interessanter zu gestalten. Ab Juli werden Anmeldungen entgegengenommen.

Mit dem Cross Skating Magazin haben wir einen ausgezeichneten Medienpartner der Szene mit im Boot. In diesem Jahr werden zusätzlich von Frank Röder Trainingspläne zur optimalen Vorbereitung veröffentlicht.

Jetzt hoffe ich auf eine rege Beteiligung – die Rahmenbedingungen stimmen – den Rest machen die Teilnehmer aus – also ran an die Geräte und mit viel Spass trainieren und mitmachen !

Herbstbiathlon 2015

Schweren Herzens musste ich den Herbstbiathlon 2015 absagen.

Die Auflagen für die Durchführung der Veranstaltung sind so hoch, dass ich dies einfach nicht leisten kann. Vor allem aus finanzieller Sicht – die Kosten für die Maßnahmen gehen sehr schnell über 1000 EURO Marke. Die zusätzlich erforderlichen Helfer und Ordner sind auch noch ein Thema – aber einfacher zu bewerkstelligen als die finanzielle Anforderung.

Tja Leute jetzt liegt es an euch ! Wir brauchen ca. 150 bezahlende Starter mehr, dann können wir uns auch dies leisten !

(Sorry das musste so raus – es bleibt ein kleiner familiärer Kreis – es wurde nie in einer Massenveranstaltung gedacht und agiert)

Ich finde es zu schade, dass man mit diesen Sicherheitsmaßnahmen agieren muss, damit jedwedes in Frage kommendes Risiko ausgeschlossen werden kann. Diese Verhältnisse stimmen mich sehr nachdenklich und gehen in die bereits bekannten und oft durch die Medien getriebenen amerikanischen Beispiele. Nach dem Motto alles was nicht explizit ausgeschlossen und abgesichert wurde kann vor Gericht ausgehandelt werden. (Das ist mein persönlicher Eindruck und entbehrt jeder fachlichen, rechtlichen Grundlage).

Die Veranstaltung hätte wieder ein buntes Feld an Startern gehabt. Wie immer mal mehr mal weniger Starter pro Disziplin.

Das Starterfeld hätte wie folgt ausgesehen:

  • (Nordic) Walking: 8 Starter
  • Laufen: 10 Starter
  • MTB: 4 Starter (OK, das wäre etwas wenig gewesen)
  • NCS: 12 Starter

Aus Mangel an Beteiligung wäre die Veranstaltung sicher nicht abgesagt worden. Das Wetter ist für den Herbst OK – bisher ist alles trocken und die Temperaturen bei ca. 15° – da kann man nicht meckern. Es wären am Samstag auch noch Anmeldungen gekommen, wenn nicht die Absage publiziert worden wäre.

Die Rückmeldungen über die Absage sind einheitlich und motivieren sich Gedanken für das nächste Jahr zu machen.

Danke an alle, die sich wieder angemeldet haben und für eine tolle, interessante Veranstaltung gesorgt hätten (mit Anreise und allem drum und dran).

Danke an die, die sich sich bereit erklärt hatten die Veranstaltung zu unterstützen, sei es durch persönlichen Einsatz (Aufbau, Abbau, „leibliches Wohl“ – neudeutsch customer care, Ordner) oder zur Verfügung Stellung der Grundstücks und die, die mit Zelten und Pavillons und sonstiges nützliches wie Anhänger und technische Geräte unterstützt hätten.

So viel Engagement für diese Veranstaltung – es tut weh, dass dies nicht stattfinden konnte.

H A G I

Herbstbiathlon 2009

So langsam komme ich dazu mal wieder was von mir zu geben.

Am Sonntag, den 27.09.09 (Wahlsonntag) hatten wir unseren Herbstbiathlon. Diesmal mit geändertem Konzept und mehr Startern (fast 50 gegenüber dem Vorjahr mit 14).

Leider entscheiden sich die Teilnehmer immer sehr kurzfristig und unsere Planung wurde mit jedem Tag wo die Veranstaltung näher kam unübersichtlicher.

Es gibt einiges was wir noch besser machen können – z.B. muss die MTB Strecke verlängert werden – das war ein eindeutiges Feedback. Ich freue mich besonders über die konstruktiven Beiträge aber natürlich auch über Lob – was wir tatsächlich auch bekommen haben. (Obwohl wir gefühlte 2 Tage für die Auswertung benötigt hatten).

Jetzt aber zum Geschehen. Wir hatten 3 Mannschaften für Nordic Walking, die in einem Starterfeld los gingen und zwar wie angebrannt. Also der Ehrgeiz zu gewinnen war allen anzumerken. Das Feld hatte sich nicht wie erwartet sehr schnell auseinander gezogen sondern kam ziemlich geballt zum Schießen (so dass wir sogar mit Zeitgutschriften wegen Stau arbeiten mussten). Aber das ging auch und wurde von allen akzeptiert.

Das Schießen hat dann die Entscheidung gebracht.

Alle Ergebnisse findet ihr hier: 1. Einzelwertung, 2. Mannschaftswertung

Nach den Nordic Walkern kamen die Läufer(innen) der 1. Gruppe an den Start. Es dauerte nicht lange da kam schon Michaela wieder an – Mensch gleich einen großen Abstand zur nächsten Läuferin heraus gelaufen. Alle haben richtig gekämpft. Auch mit der Sonne, die sich massiv am Bergteil der Strecke bemerkbar machte. Das haben fast alle bemerkt, dass dies erschwerend hinzu kam.

Ein packendes Rennen mit einer deutlichen Siegerin auf den ersten Blick.

Pünktlich ging die 2 Läufergruppe an den Start. Auch da gab es relativ schnell einen Favoriten – Ralf, der ganz schön vorneweg gelaufen ist. Bedingt durch das Schießen gab es dann aber doch noch die eine oder andere Verschiebung.

Bei den MTB’lern mussten wir den Start verschieben – weil noch Läufer auf der Strecke waren. Das war uns zu viel Verkehr. Außerdem haben wir die Strecke umgedreht – so dass die auf recht kurzer Strecke eine schon anspruchsvollere Steigung hatten.

Hier hatte das Team Schäfer klar die Nase vorn. Was nicht unbedingt verwundert, die Jungs sind ganz schön regelmäßig und professionell unterwegs.

Besonders gefreut hat es mich, dass wir in MTB eine Jugendmannschaft hatten, die in der Gesamtwertung sogar den 2. Platz von 3 gemacht hat. Klasse Jungs – ich hoffe, dass ihr wieder dabei seid.

Zum Schluss kamen dann die 2 Startfelder der Cross-Skater. Axel ist wie gehabt vorneweg gesprungen hat auch deutlich mit 2 Minuten Vorsprung gewonnen.

Aus meiner Sicht war es der Hammer. Ich konnte den Uli nach der 2. Runde einfach nicht mehr einholen er hat 40 Sekunden vor mir die Ziellinie passiert. Ich hatte aber das Glück besser geschossen zu haben und kam so noch in die Wertung.

Besonders knapp ging es mit Rainer zu, der 1 Sekunde nach mir in die Wertung kam. Leute, da zählt einfach alles.

Ich hatte zwar leider zu wenig Zeit um mich mit allen ausführlich zu unterhalten – schade. Trotzdem hat es mir sehr großen Spaß gemacht. Die Stimmung war sehr gut und ein großer Teil hat spontan für das nächste Jahr schon zugesagt.

Wir freuen uns auf nächsten Herbstbiathlon 2010.

Einige Bilder sind auch schon angekommen, da brauch ich aber noch ne Weile dazu.

Radio Sonnennschein in Reutlingen

Der Termin für den Herbstbiathlon am 27.09.09 in Reutlingen – Sondelfingen rückt näher.
Radio Sonnenschein unterstützt uns mit einen Blogeintrag.
Ich bin sehr auf die Reaktionen gespannt.

In jedem Fall wird der Herbstbiathlon eine interessante Veranstaltung.

Noch kann man Einzelstarter und Teams anmelden – also los !