Eröffnung der Cross Skating Touren Saison 2012

Bericht zu einer anspruchsvollen Cross Skating Rundtour auf die schwäbische Alb.
Von Sondelfingen über den oberen Lindenhof auf die Alb.
Von dort zum Stahlecker Hof – Holzelfingen Traifelberg die alte Bahntrasse wieder runter und zurück.

Heute haben wir für uns die Cross Skating Touren-Saison 2012 eröffnet.

Treffpunkt war 10:30 und die Alb war als Ziel gesetzt.

Morgens hatten wir Sonnenschein, zwar gegenüber dem Vortag abgekühlte Temperaturen – aber es war angenehm. Stellenweise hatten wir das Gefühl es sei schwül, wenn so ein wenig die Sonne durchdrückte wurde es richtig warm (also für März allemal – so um die 12°C. – gefühlt sogar höher).

Wir sind also wie gehabt in Richtung Eningen gefahren – da sind ja schon altbekannte Ansätze. Am Sportplatz Sondelfingen vorbei – die Damenfußball Mannschaft hat sich gerade eingelaufen und aufgewärmt für das anstehende Spiel.

Über den Laisen (Betz Straße) zur Panoramastr. dem Radweg folgend.

Wie immer treffen sich alle an der engsten Stelle – echt wie verabredet: Spaziergänger mit und ohne Hunde, Jogger und wir. Alle haben ein lächeln im Gesicht und weiter geht es.

Der neue Radweg ist echt Spitze wir  fahren nach Eningen über das Industriegebiet (Arbachtal). Hier fängt es schon leicht an zu steigen – ewig lang stetig ansteigend durch den Unteren Lindenhof der Uni Hohenheim zum Schluss links ab noch einen kurzen heftigen Anstieg hoch.

So jetzt sind wir auf Ebene angelangt, die uns über den Oberen Lindenhof auf die schwäbische Alb führt. (Wir wissen was nun kommt).

Der erste Anstieg bis zur Kurve kurze Pause und weiter den Rest hoch auf die Alb mit mal knappen 17% Steigung. Boa, das strengt schon an und wir sind auch ziemlich außer Atem. Das erste mal in diesem Jahr mal wieder einen Berg ist schon ein Unterschied zum üblichen Lauftreff.

Jetzt geht es erst mal relativ eben voran. Die Sonne kommt raus es wird warm und fühlt sich richtig gut an.

Bevor wir am Stahlecker Hof eine Pause einlegen dürfen wir nochmal richtig ranklotzen. Der Waldweg wird immer schlechter zu fahren. Er ist ziemlich ausgespült und die Steine stehen wie betoniert im Weg herum erschwerend kommt hinzu, dass derzeit die Waldarbeiten in vollem Gange sind es dann stellenweise matschig und weich wird – das ist auch nicht besser also vorher. Also nochmal ein richtig hartes Stück Arbeit – zum Glück nur ein paar hundert Meter.

Jetzt erst mal ne kurze Pause und einen Riegel einwerfen.

Und weiter geht es hoch in Richtung Holzelfingen – das zieht sich auch ganz schön – stetig ansteigend bis zur Kuppe. Die Sicht ist dafür sehr schön nach Holzelfingen herunter und in Richtung Skilift (das heißt ja jetzt Wintersport Arena Holzelfingen). Landschaftlich einfach eine tolle Sache.

Am Ortausgang Holzelfingen in Richtung Engstingen haben wir Rückenwind und es läuft super gut. Leider müssen wir uns rechts halten um zum Traifelberg zu kommen, wo uns dann der Wind wieder entgegen kommt. So ist das halt.

Bevor es die Bahntrasse runter geht ziehen wir uns noch eine Jacke drüber, dass wir nicht auskühlen. Das sind ca. 2 Km mi 12% Gefälle. Das anstrengendste dabei ist das Bremsen.

Lichtenstein geht es dann auf die linke Seite – schöner Radweg bis zur Hortense – allerdings sind wir es nicht gewohnt abfahrend so viel Stockeinsatz bringen zu müssen – es hat sich nämlich einen Gegenwind eingestellt, der es schon in sich hatte.

Das Wetter scheint sich massiv ändern zu wollen – der Wind bringt einiges an Wolkenbewegung rein. Wir haben aber wieder mal Glück und es tröpfelt nur – was uns nicht sonderlich beeindruckt.

Pfullingen – über den Ursulaberg Tunnel und wieder über die Panoramastr. zurück, wie wir gekommen waren.

Wir sind uns einig – eine tolle Tour und freuen uns mal wieder an unserem Sport.

Die Tour gibt es wie üblich zum herunterladen auf outdoor ist in.

Länge ca. 45 Km

Ca. 500 Höhenmeter

Tourenkarte

Lauftreff_20120318-Karte

Höhenprofil

Lauftreff_20120318-Höhenprofil

4 thoughts on “Eröffnung der Cross Skating Touren Saison 2012”

    1. Hi Gerald,
      am einfachsten den Blog abonnieren, dann bekommst Du eine email sobald was veröffentlicht wird.
      Das passiert aber auch über facebook und twitter.

      Schön, wenn sich da noch weitere dazu melden.

      Ein Hinweis an dieser Stelle. Es handelt sich ausschließlich um privat organisierte Touren auf eigenes Risiko.
      … aber mit viel Spass für den, der sich so etwas „antun“ möchte und die entsprechenden Voraussetzungen mitbringt.

      Gruß .. Hagi

      1. Hi Hagi,

        Super, Danke für die schnelle Antwort. Ich werde Deinen Blog abonnieren.
        Den Spaß habe ich, bei meinen Touren fehlte es bisher an Mitstreitern. Hinweis ist angekommen, kein Problem – ich habe nichts anderes erwartet.

        Voraussetzungen? Als Flachlandtiroler sind die Profile schon ganz ordentlich – aber wo es hinauf geht geht es auch wieder runter…

        Bis bald
        Gerald

        1. Hallo Gerald,
          cool …

          Ja, die Höhenmeter sind immer für jeden eine Herausforderung – da bleiben dann die viel besagten Körner auf der Strecke. Aber die Freude und der Stolz, wenn man das geschafft hat sind auch gewaltig und motivierend.

          Die schwäbische Alb ist da ein hervorragendes Trainingsareal und liegt bei zu meinem Glück direkt vor der Haustüre.
          Hagi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.