Neue Trainingsimpulse bei alter Strecke

Über die Zeit kann es sein, dass man seine Standardtour bald im Schlaf und fast ohne Mühe abfährt. Sie ist aber besten geeignet und liegt so gut und macht weiterhin einfach Spaß – trotzdem würde man gerne mal wieder etwas Abwechslung einbringen, so das wieder ein Trainingsimpuls gesetzt wird.

Da gibt es ganze einfache Möglichkeiten:

1. ein Intervall Training einbauen

Also einfach zeitlich begrenzt mal Vollgas – Sprint einbauen und dann eine kürze Zeit “gemütlich” um den Puls wieder zu beruhigen. Wir sind etwas erfahrener und bauen da 5 x 3 Minuten Sprint und 2 Minuten „Ruhe” – Phase ein.

Das kann man ebenso über den Puls steuern, oder die Streckenlänge – allerdings finde ich die Zeit ideal.

2. ich hab letztens bei unsere Standardrunde folgendes gemacht:

Alles was hoch ging – nur Doppelstockschub – wir haben da einige nette, längere Einheiten drin.

Alles was eben bis leichter Anstieg ist nur Beinarbeit.

Das macht auch mal Spaß und ist für den jeweiligen Trainingsbereich ein Trainingsimpuls für sich.

Probiert es aus – in der Gruppe macht es dann nochmal einen Tick mehr Spaß – da wird mal schnell ein kleiner Wettbewerb daraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.