BMB-Messe am 27.03.2010 in Sondelfingen

Die erste Messe dieser Art in Reutlingen Sondelfingen.

Ich bin dabei und darf euch ein wenig über uns und zu unseren Produkten und Dienstleistungen erzählen.

Ab Mittag geht es dann in das aktive Outdoor Programm

da kann jeder mal was zum Thema Nordic Cross Skating sehen

aber auch mal testen und vor allem

den Laser-Schießstand ausprobieren kann.

Samstag, den 27. März 2010.

72766 Reutlingen – Sondelfingen

11:00 – 19:00 Uhr

Laser-Schiessen

Weitere Informationen hier klicken

Lauftreff 17.03.2010

Leute, Leute,

endlich geht’s wieder los – wir müssen den Trainingsrückstand aufholen um für die Bodenseetour vorbereitet zu sein.

Um 18 Uhr, wie gehabt getroffen und es war noch hell und trocken und fast nirgends mehr Schnee zu sehen.

Was für ungewohntes Feeling – trotzdem die Lampen dabei – es ist halt noch nicht Sommerzeit.

Heute sind wir mal ganz anders los. Erst mal in Richtung Sondelfinger Schützenhaus – da wo der Herbstbiathlon stattfindet und gleich mal zum warm werden den Berg hoch nach Orschel-Hagen.

Oben rechts und “runter” in die Stadtmitte um mit Jörg zu treffen

So nun geht es links in Richtung Sondelfingen durch das Industriegebiet “Auf Wies” über die Reutlinger Straße zu den Bahnlinien.

Links in Richtung Sportheim und alles an der Bahnlinie entlang bis zum Tierheim. Dort rechts über die Brücke und links zum Doppelposten.

Am Aussiedlerhof runter in Richtung Metzingen. Wie gehabt am Bräuchle Areal vorbei die Straße queren und ins Industriegebiet.

Ab jetzt ist Licht angesagt. Wir haben alle eine Helmlampe – alles OK.

Links hoch und die B 312 überqueren und alles schön weiter bis Riederich.

In Riederich geht es dann hoch in Richtung Mittestadt. Dort machen wir unsere Erweiterungsrunde – Mittestadt – Ost ein nettes Rechteck abfahren.

Jetzt aber hoch in Richtung Tennisplätze am Bauernhof vorbei  – Grillplatz – Erdbeerfelder – Richtung Reicheneck aber alles am Wald entlang.

Die Straße Queren und an den Reichenecker Tennisplätzen vorbei runter die L378 unterqueren und Richtung Talhof alles zurück.

Schon wieder zurück – war ne schöne Abendtour. Am Samstag ist der nächste Treff geplant – mal sehen, was wir da tun.

Tourenkarte

Karte

Höhenprofil

Höhenprofil

Sonstiges

Länge: 22 km

Reine Laufzeit: 1:27:18 h

Höhenmeter: 158 m

Lauftreff am 14.03.2010

Endlich mal wieder raus auf die Rollen. Nach der Formel 1 sind wir los und haben unsere Standard – Tour in Angriff genommen.

An 3 Stellen lag noch Schnee und wir durften im Doppelstock zum Teil hochschieben und richtig fett durch den Schnee.

Das Zeug war alles Matsch und man konnte sich einigermaßen durchschieben, hat halt einen schönen Trainingseffekt 😉 für Oberarme, Brust- und Bauchmuskulatur. Die Oberschenkel auch mehr belastet weil man extrem auf das Hinterrad sprich auf die Ferse stehen muss.

Mit etwas Gegenwind an den Anstiegen und auf manchen geraden Stücken wird auch die Durchschnittsgeschwindigkeit erheblich reduziert.

Wir waren trotzdem sehr zufrieden mit uns. Wenn man bedenkt, dass fast kein Training möglich war.

Ca. 20 Minuten langsamer als unser Rekord aber trotzdem einigermaßen im Durchschnitt.

Der Trainingszustand ist aber am Durchschnittspuls ablesbar, der bei mir ca. 10 Schläge höher war sonst üblich auf dieser Strecke.

Ab jetzt wird aber alles besser – denn das Wetter hat Besserung gelobt.

Bis zum nächsten Mal.

Tourenkarte

Karte

Höhenprofil

Höhenprofil

Sonstiges

Länge: 19,48 km

Reine Laufzeit: 1:26:40 h

Höhenmeter: 168 m

Sturm- und Hügel – Tour am 28.02.2010

Hallo Leute, heute haben wir uns außerplanmäßig um 14 Uhr getroffen. Die Temperatur ziemlich warm ca. 12° C, Sonnenschein und ziemliche Windböen.

Wir haben uns vorgenommen ein kleines Bergtraining zu machen – einfach die Hügel im Umkreis  abfahren.

Und los geht’s. Ein wenig einlaufen auf der Ebene, da hat man schon gemerkt, dass der Wind einen doch ganz schön durcheinander bringen kann.

Gleich ging es an den Kleingartenanlage das erste mal rauf. Bis zum Reitplatz wieder runter an den Kleintierzüchtern vorbei und dann den richtigen Buckel hoch.

Der Wind kam böig von der Seite und hat da hoch schon richtig Spaß bereitet. Zum Abschluss ganz hoch zum Auchtertwald da entlang etwas gemächlicher an der Bahnlinie entlang in Richtung Tierheim.

Den Aussiedlerhof runter (das ist nicht steil) mit Rückenwind, wow da wird es richtig schnell (Höchstgeschwindigkeit 38 km/h). Der Wind wird immer stärker.

Unten auf der Ebene – ohne Stockeinsatz nur mit Rückenwind auf 25 km/h gekommen. Das schlimme war halt, dass es immer Böen waren und man sich nicht darauf einstellen konnte.

Jetzt sind wir nun noch 2 mal Anstiege hoch – allerdings mit höchster Anstrengung, denn der Wind kam uns entgegen. Stellenweise bin ich zum Stehen gekommen – echt irre.

Die Krönung war aber als wir wieder den Wiberg runter sind. Durch die breite Schneise durch den Wald entsteht da natürlich auch noch eine Kaminwirkung und der Wind schlägt uns so entgegen, dass ich den Berg runter zum Stehen kam.

Das war mal wieder eine Erfahrung, die ich zwar nicht immer haben muss, aber es hat einfach auch mal Spaß gemacht, auch wenn es extrem anstrengend mit dem Sturmtief „Xynthia“ war.

Karte

Höhenprofil

Höhenprofil

Sonstiges

Länge: 15,95 km

Reine Laufzeit: 1:14:52 h

Höhenmeter: 190 m