Lauftreff am 25.07.09 – Bergtraining

Heute wieder mal zum Nordic Cross Skating (skike) getroffen. Die Besonderheit war, dass anki aus der Nähe von Kiel dabei war.

Wir kennen uns aus dem Forum und da sie noch persönliche Kontakte im Schwabenland – ganz bei uns in der Nähe hat, hat sich das doch mal angeboten und wir haben uns verabredet.

Ihr großes Interesse war der Albaufstieg – also Kalkofen – wo übrigens am Sonntag, den 11. Oktober die Nordic Cross Skating Bergmeisterschaft ausgetragen wird.

Wir haben uns abgestimmt, dass wir von Reutlingen-Sondelfingen aus starten über einen Zwischenstopp am Parkplatz HORTENSE dann zum Stoppomat fahren.

Die Planung sah eine Rundtour von 39 Km vor.

Leider waren viel Mitstreiter verhindert – so haben wir oben „nur“ noch Jörg getroffen.

Wir sind meiner Meinung nach nicht langsam unterwegs gewesen und sind nach ca. 1 Stunde am Stoppomat gewesen.

Nach kurzer Abstimmung war klar – dass die Zeit gestoppt werden muss.

Anki hat die Karte gezogen abgestempelt und los ging es in gleichmäßigem Rhythmus zogen wir nach oben.

Auf der Höhe des Albvereins Vereinsheimes kommt halt noch mal die Gemeinheit – es ist eben geht sogar kurz runter um dann zum Abschluss noch mal richtig los zu gehen. Sie fragte mich wie weit es noch ist – ich wusste es gar nicht in Meter – hab mal angenommen 600 – 800 m und so durch gegeben. Das war dar Startpunkt für ihren Endspurt. Wow. Am Schluss ohne Stockeinsatz nur noch mit den Beinen und trotzdem kaum Geschwindigkeit verloren – das hab ich so noch nicht gesehen.

Rein ins Häuschen abstempeln und Freude im Gesicht. 32 Minuten nach vorheriger 14 Km Anfahrt – Freunde da wird es im Oktober harte Kämpfe geben.

Nach einer Verschnaufpause und kurzem Palaver auch mit Jörg sind wir dann ich Richtung Schloß Lichtenstein aufgebrochen.

Leider muss man da noch ein kleines Stück die L230 fahren aber das geht schnell vorbei. Am Parkplatz die Straße queren noch einen kurzen aber heftigen Anstieg rauf und oben – geschafft. Jetzt geht es nur noch runter (soviel zur Theorie).

Am Traifelberg angekommen die Straße gequert und zur Bahntrasse.

Na – super – wegen Forstarbeiten gesperrt – Lebensgefahr.

Also Versuch einen Weg am Traifelberg zu finden – schlecht – nix gefunden.

Also die Tour verlängert und über Holzelfingen – Stahlecker Hof – Göllesberg runter wieder nach Unterhausen. Von dort dann wie gehabt wieder zurück.

Unterwegs leider noch nen Plattfuß gehabt aber Ersatzrad ist ja dabei – also kein Problem.

So wurden nun aus geplanten 39 Km kurzerhand 52 Km.

Wir waren uns einig – es hat Spaß gemacht. Das machen wir mal wieder.

Tourenkarte

Lauftreff 20090725-2 Karte

Höhenprofil

Lauftreff 20090725-2 Hoehenprofil

471 Meter (Höhe von 345 bis 815 Meter)

Gesamtanstieg: 761 Meter

Gesamtabstieg: 761 Meter

Sonstiges

Länge: 52,54 km

Dauer: 3:54 h

Ankündigung – Bergtraining am 25.07.09

Hallo,

am Samstag erhalten wir Besuch aus dem hohen Norden.

Sein großes Interesse ist die schwäbische Alb zu erkunden vor allem aber den Albaufstieg.

Was fällt mir dazu ein ——- der Kalkofen natürlich.

Also wir treffen uns in Sondelfingen werden von da die “bekannte” Strecke nach Unterhausen nehmen. Treffpunkt zwischendrin ist der Parkplatz Hortense (Rundtour – Kalkofen 13 Km).

Von da geht es zum Stoppomat und den Kalkofen hinauf.

Über den Lichtenstein dann die Bahntrasse Honau wieder runter und zurück.

In Summe ca. 39 Km. Wer mit möchte kann sich gerne anschließen zum Zeitpunkt seiner Wahl.

Bitte kurz melden wer wo einsteigen möchte dann kann ich die ungefähre Zeit durchgeben.

Tourenkarte

Lauftreff_20090725_Karte

Höhenprofil

Lauftreff_20090725_Hoehenprofil

Gruß .. Hagi

 

PS: Nordic Cross Skating, skiken, Cross-Skaten, und wie das alles genannt werden möchte.

Kommt einfach mit den luftbereiften Geräten bei uns vorbei und macht mit !

Lauftreff am 15.07.09

Heute wieder mal zum Nordic Cross Skating (skiken) getroffen. Nach dem Wahnsinns Regen am Morgen hatten wir schon schlimmste Befürchtungen aber das Wetter hat ab Mittag immer besser ausgesehen.

24° Sonnenschein – trockene Straßen und Wege (meistens jedenfalls).

Wir haben beschlossen eine kurze, heftige Strecke anzugehen. Also los in Richtung Bauernhof Talhof unten vor Teufelsbruck rechts in Richtung Schützenhaus Reicheneck. Da liegt immer noch Feinschotter. Links und gleich wieder rechts an der Gärtnerei vorbei den Berg hoch (da hab ich ganz am Anfang ein Sauerstoffzelt benötigt). Oben angekommen rechts weg in Richtung Hundeplatz vorher aber links wieder runter bis zum Tal in Metzingen. Alles dem Weg entlang bis zum Parkplatz. Da geht es dann wiede4r links hoch – das Weimerstal. Schön in der Sonne – schwitz, schwitz. Wieder in Richtung Reiterhof links wieder runter vor dem Hundeplatz allerdings in der Mitte ca. rechts weg bis es nicht mehr weiter geht – dann wieder rechst hoch am Aussiedlerhof vorbei. Die Bahn queren und am Doppelposten vorbei in Richtung Tierheim.

Da die “übliche” Strecke an den Bahnlinien entlang rechst in Richtung Auchtertwald und, wie gehabt am Mammutbaum vorbei – Kleingartenanlagen, “unser” Allgäu am Kleintierzuchtverein rechts unten wieder links und wieder in Richtung Talhof.

Hoch die Straße queren und weiter hoch bis es nicht mehr weiter geht. Dann rechts mal wieder zum Schützenhaus Sondelfingen – letzter Anstieg – uff – geschafft.

Dann geht es wieder runter am Gasumsetzer vorbei rechts noch mal kurz hoch und oben wieder links runter – Spitzäckerweg in die Reichenecker Str. und am Ziel.

Nicht schlecht.

Tourenkarte

Lauftreff_20090715_Karte

Höhenprofil

Lauftreff_20090715_Hoehenprofil

87 Meter (Höhe von 333 bis 420 Meter)
Gesamtanstieg: 224 Meter
Gesamtabstieg: 224 Meter

Sonstiges

Länge: 15,82 km

Dauer: 1:05 h

Bodensee Tour – Rucksack

Anregung für die Rucksack – Befüllung bei einer 2 Tages Tour.

Hier möchte ich euch ein wenig erzählen was wir für die 2 Tages Tour (Reutlingen – Wasserburg – ca. 190 km) alles dabei hatten. Was benötigt wurde, was nicht – vielleicht für eure Vorbereitung oder Anregung.

Der Rucksack ist ein CamelBag “CloudWalker” mit 2L Trinkblase.

Es freut mich wenn ihr mir eure Erfahrungen mitteilt.

Klamotten Kommentar
Regenhose leider benötigt
Regenjacke dto.
2 x Unterhose ja, klar
2 x Laufshirt (kurz) 1 x benötigt
1 x Laufshirt (lang) benötigt
2 Laufhose (kurz) 1 x benötigt
1 x Laufhose (lang) benötigt
2 x Kopftuch (Schweißbremse) 1 x benötigt
1 x T- shirt Abends für die Disko 😉 und zur Heimfahrt benötigt
1 x leichte Wanderhose dto.
1 x leichte Schuhe dto. (meine ewig bequemen SALOMON – Karma)
Zubehör
Ersatzwendespitzen zum Schrauben Heißwasser, Fön und Heißkleber wollten wir unterwegs nicht anwenden
Ersatzbolzen für die Wendespitzen Wir hatten sie nicht geschraubt (wie Klaus59) – nicht benötigt
Ersatzhandschlaufe ich hab tatsächlich schon eine abgerissen und ohne: no way !
nicht benötigt
Ersatzrad – komplett 2x nicht benötigt
Ersatzschlauch falls, je das Rad nicht reichen sollte – nicht benötigt (nehmen wir nicht mehr mit)
Flügelmutter (Mutter) ist nächstes mal dabei :-)) – benötigt – aber nicht dabei
Ersatzriemen hatten wir schon gebraucht – jetzt immer dabei

 

Werkzeug
Schraubendreher Kreuzschlitz für die Wendespitzen
Radschlüssel fürs Rad, aber auch für die Mutter an der X/O – Bein Verstellung
kleines Taschenmesser man weiß ja nie – haben wir aber nicht benötigt
Sonstiges
10 Powerriegel 5 für jeden Tag so die Planung, 3 hätten gereicht
Wasser im CamelBag 2L – musste nachgefüllt werden – bei Hitze sicher öfter
Maltodextrin Tipp von Frank und einige Ausdauersportler-Foren – ich weiß nicht ob es stark zum Erfolg beigetragen hat – geschadet hat es jedenfalls nicht.
Geld Übernachtung, Essen, Trinken, Zugfahrt
Ladekabel für den FR 305 nach 10 Std. fing er langsam an zu meckern
Personalausweis Meldepflicht (haben wir nicht benötigt – trotzdem)
Tape ich brauch das bei längeren Touren um mir nicht die Daumeninnenseiten aufzureiben – außerdem als Wunderwerkzeug einsetzbar (so nicht benötigt)
Rad-Karte falls das Navi vom FR nicht geht oder so wie wir einfach extrem vom geplanten Weg abgewichen sind – benötgt

Gesamtgewicht: 8 Kg

Lauftreff am 04.07.09

Sodele – liebe Nordic Cross Skater,

heute haben wir mal wieder am Samstag einen Lauftreff hingebracht.

Treffpunkt wie gehabt. Nordic Sports Reutlingen um 14 Uhr.

Nach kurzer Abstimmung haben wir beschlossen eine Tour von fast 20 km anzugehen.

Gesagt, getan und los ging es erst mal Richtung Reicheneck (Teufelsbruck). Über die Straße dann Richtung Wald und gen Mittelstadt am Erdbeerfeld vorbei zum Grillplatz.

Da haben wir einen kurzen Halt gemacht weil dem Ralf erst mal die Geräte eingestellt werden mussten. Wadenschale anpassen. X/O erst mal wieder mittig.

Dann ging es weiter am Tennisplatz vorbei runter zum Kreisverkehr. Die Straße überqueren und eine kleine Zusatzrunde am Omnibus – Hahn vorbei in die Felder und wieder zurück.

Jetzt geht es links weg in Richtung Riederich. Im Wald, bevor es nach Riederich runter geht, queren wir wieder die Straße und mach eine kurze Cross Strecke. Das geht im Moment besonders schlecht weil der Boden von den Gewittern “schön” weich ist. 😉

Nach ca. 150 m geht es dann links den Hang hinunter bis auf die Straße vom Industriegebiet Riederich. Dort folgen wir der Straße rechts, den Berg hinunter bis zum Beginn des Feldweges. Kleiner jump über den Bordstein und weiter geht es.

Alles dem Feldweg entlang ansteigend bis es dann über die Brücke geht, wo wir die B312 überqueren in Richtung Hugo Boss Verwaltung.

Dort nach rechts der Straße entlang. Nach der Firma sauter geht es scharf rechts den Fußweg zur Hauptstraße die wir überqueren.

Um das Brauchle Areal fahren wir herum um den Radweg an der B312 entlang zu nehmen.

An der Kreuzung geht es dann rechts unter der B312 durch den Berg hoch. Aber an der ersten Querstraße fahren wir links weg.

Am Ende dann wieder rechts in Richtung Aussiedler Hof an dem wir vorbei fahren.

Ein Radler spornt uns an um etwas Gas zu geben den Berg hoch. Am Doppelposten vorbei bis zum Tierheim. Dort wieder links an den Bahnlinien entlang bis zur nächste Kreuzung, die wir rechts abbiegen in Richtung Wald.

Den Wald fahren wir auch hindurch am Mammutbaum vorbei und wieder runter bis zum Parkplatz.

Scharf links und gleich wieder scharf rechts in Richtung Kleingartenanlage. ein Blick hinunter ins “kleine Allgäu” (das sieht einfach so aus, Hang und Kuhweiden, halt alles wie in einer Puppenstube).

Durch den Wald durch am Kleintierzuchtverein vorbei dem Wald entlang wieder zurück zum Ausgangspunkt.

War doch eine nette Tour, oder ?

Tourenkarte

Höhenprofil

118 Meter (Höhe von 319 bis 438 Meter)
Gesamtanstieg: 291 Meter, Gesamtabstieg: 272 Meter

Sonstiges

Länge: Fast 19 km

Dauer: 1:25 h